Хронологија Качарева од 1722 - 1945. год.

Geschichtstext - Zeittafel

* 1722-1726 - "Erster Schwabenzug" (Kaiser Josef I. / Kaiser Karl VI.)
* 1749-1772 - "Zweiter Schwabenzuug"
* 1780 - Josef II. wird neuer Kaiser
* 1.Oktober 1781 - Religionspatent - Kaiser Josef II. (eingeschränkt - siehe 1.Sept.1859)
* 1785 - in Deutschland "Strengster Winter seit Menschengedenken
* 1788 - 1791 - Österreichs sechster Krieg gegen die Türkei - Kaiser Joseph II.
* 1789 - 1795 : Französische Revolution

 

* 1791 - die Evangelischen in Ungarn erhalten Religionsfreiheit und Selbstverwaltung
* 4.August 1791 - Friede zu Szistow
* 20.Juli 1791 - Ortsgründung (Kaiser Leopold II.) - "Franzfeld"
* 24.Juni 1792 - Einwanderung aus Deutschland - erster Friedhof
* 19.Januar 1793 - der erste Pfarrer - Karl Gottfried Ritter trifft in Franzfeld ein - er war zugleich auch Lehrer
* Der erste Pfarrer starb 1800 in Franzfeld.
* 9. 8. 1801 zog der zweite Pfarrer auf - Pfarrer Samuel Sonntagh - Antrittspredigt Abgang des zweiten Pfarrers nach nur zwei Jahren - als Senior (Dekan) des Banater Teiles
* 1803 - Es folgten der dritte Pfarrer - Samuel Banyasz (er war am längsten tätig - 47 Jahre!)
* 1801 zog der zweite Pfarrer - Daniel Sonntagh, auf.
* 1802 - Gesuch des Pfarrers wegen eines Kirchenbaus
* 13.11. 1803 - der dritte Franzfelder Pfarrer Samuel Banyasz
* 1806 - Anlegung des 2.Friedhofes
* 1811 - Geldentwertung
* 1816/17 eine Orgel wird in die Kirche eingebaut.
* 1835 - Die Kirche in Franzfeld bekommt eine Turmuhr
* 1845 - Die Sanierung der Franzfelder Kirche beginnt
* 1846 - Die Kirche wird mit Dachziegeln gedeckt
* Streit in Franzfeld nach dem Tod von Pfarrer Banyasz; einige hätten gerne den Mramoraker Pfarrer Polz (ein gebürtiger Franzfelder) als neuen Pfarrer. 1850 - Der vierte Pfarrer (aus dem Burgenland) war Johann Frint - (siehe Seite 92 unten und 93 oben) - er wirkte 38 Jahre
* 1872 - Auflösung der Militärgrenze
* 1850 und 1864 - Der Friedhof wird vergrößert
* 1.September 1859 - Toleranzpatent von Kaiser Franz Joseph I. - volle Gleichberechtigung aller christlichen Konfessionen
* 1886 - Vikar Karl Bohus; er wird nach dem Tode von Pfarrer Frint neuer Pfarrer - er verließ Franzfeld nach 22jähriger Tätigkeit.
* 1886 - Im anschließenden Plantagegarten wird der dritte (letzte) Friedhof angelegt
* 21.August 1892 - Hundertjahrfeier der Ortsgründung
* 1894 - Die Eisenbahnverbindung nach Pantschowa
* 1900 - Die Ortschaft bekommt den ungarischen Namen "Ferenczhalom"
* 1918 - Die Ortschaft bekommt den serbischen Namen "Kraljevicevo"
* 14.1.1913 - Der sechste Pfarrer war Julius von Mernyi (ebenfalls aus dem Burgenland) - 22 Jahre wirkte er bis zu seinem Tode.
* 1919 - Ein Teil des Banats wird nach dem Zusammenbruch des Kaiserreiches Österreich-Ungarn zum Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen zugeschlagen.
* 1929 - Der Staat JUGOSLAWIEN wird gegründet.
* 1935 - Der siebente und letzte Pfarrer war Franz Hein - er war acht Jahre in Franzfeld tätig
* 27.Januar 1942 - Nach Zusammenbruch des Königreiches Jugoslawien wird er zum Bischof der "Deutsch-evangelischen Kirche des Banates" berufen und vom Leiter des kirchlichen Außenamtes in Berlin, Bischof Dr.Heckel, ins Bischofsamt eingeführt. 2 Jahre wirkte er als Bischof bis zur Vertreibung.
* April 1941 - Besetzung Jugoslawiens durch deutsche Truppen - "Franzfeld"
* Herbst 1944 - Flucht des Bischofs mit vielen Landsleuten - Bischof Heim kommt nach Bad Ischl. Lagerpfarrer
* Oktober 1944 - Franzfeld wird serbisch - "Kacarevo"
* Oktober 1944 - 1.117 Häuser / 5.300 - 5.400 deutsche Bewohner
* 1945 - Ende der deutschen Geschichte in Franzfeld
* 1960 - Beginn der Franzfelder Kirchweihfeste in Reutlingen
* 1967 - 175-Jahrfeier der Gründung der Ortschaft
* 20.10.1979 - Gründung der Franzfelder Kulturellen Interessengemeinschaft
* 1982 - Herausgabe des Franzfelder Heimatbuches

 


(Zusammengetragen aus dem Franzfelder Heimatbuch)

* 19.September 2004 - Einweihung der Franzfelder Erinnerungskapelle auf dem Friedhof in Franzfeld/Kacarevo durch Pfarrer i.R. Jakob Stehle